STEREO AMPLIFIER GRUENSCH CSE II second edition

Der neue Maßstab.


Mit Entwicklung der Stereo-Endstufe GRUENSCH CSE II second edition setzten wir uns zum Ziel, ein Audiokonzept zu realisieren, das den Ausdruck, die Kraft und die Emotionalität der Musik unlimitiert zur Geltung bringt.
Durch ganzheitliche Betrachtung der äußerst komplexen Aufgabe, Musik naturgetreu zu reproduzieren, wurden alle dafür erforderlichen technischen Eigenschaften definiert und in einem einzigartigen Audiokonzept umgesetzt.

 

DAS AUDIOKONZEPT

  • Einzigartig puristisches, zweistufiges Pure-MOSFET-Audiokonzept, bei dem ausschließlich MOSFETs verwendet werden
  • Single-Ended Pure-Class-A MOSFET-Eingangsverstärker
  • Direkt, ohne zusätzliche Treiberstufe gesteuerte MOSFET-Endtransistoren
  • Keine Über-Alles-Gegenkopplung
  • Durchgehend diskreter Aufbau; keine ICs, Spulen, Kondensatoren oder Relaiskontakte  im Signalweg
  • 3-stufige Eingangs-Impedanzanpassung
    30 kOhm, 5 kOhm, 600 Ohm
  • GRUENSCH- Choke-Netzteil mit sechs Pulvereisen-Ringkerndrosseln pro Kanal
  • Mechanisch und elektrisch sehr konsequenter Geräteaufbau

DIE EIGENSCHAFTEN

  • Völlig frequenzneutrales, musikalisches Klirrverhalten,
    d.h. in jedem Frequenzbereich identische, geringe und harmonische Verzerrungen
  • Natürliches und harmonisches Klirrspektrum
  • Frequenzunabhängiger, linearer und hoher Dämpfungsfaktor
  • Frequenzbandbreite 0.2 Hz - 400 kHz (-3 db)
  • Sehr kurze Anstiegszeit von nur 0.9 us
  • Äußerst geringe Phasenverschiebung zwischen Ein- und Ausgangssignal
  • Außerordentlich hoher Geräuschspannungsabstand
  • Außergewöhnlich hohe Stereo-Kanaltrennung
  • Äußerst störarmes und stabiles Netzteil mit perfekter Strom- und Spannungsreinigung
  • Sehr hohe Stromlieferfähigkeit
  • Höchste Stabilität an jeder Lautsprecherlast
  • 2 x 400 Watt Ausgangsleistung an 4 Ohm


DAS NETZTEIL.

Für die Stereo-Endstufe GRUENSCH CSE II second edition wurde ein hinsichtlich Aufwand, technischen Besonderheiten und klanglichen Eigenschaften wegweisendes Netzteil konzipiert.

STEREO AMPLIFIER GRUENSCH CSE II second editionHerkömmliche Netzteile, die im wesentlichen nur aus Netztransformator, Gleichrichter und Glättungs-kondensatoren aufgebaut sind, entnehmen dem öffentlichen Netz ihre Energie in Form von kurzen, sehr hohen und steilen Stromimpulsen. Diese Stromimpulse weisen ein breites Klirrsprektrum mit hohen Amplituden auf, die sich über die Versorgungsspannung dem Musiksignal des Verstärkers überlagern und über die Netzspannung auch in die übrigen Geräte der Audiokette gelangen.

Das Netzteil der Stereo-Endstufe CSE II second edition ist dagegen als spezielles Choke-Netzteil in sekundärseitiger Doppelmonobauweise konzipiert.
Ein Netzfilter, 800VA- Ringkerntransformator (voll vergossen, mit Temperaturschalter), Gleichrichter, 12 Pulvereisen-Hochfrequenz-Ringkerndrosseln und Langlebensdauer- Kondensatoren, mit einer Gesamtkapazität von 120 000 µF / 100V (!) bilden das unerschütterliche Fundament für die Audiosektion.

Dieses spezielle Choke-Netzteil hat den Vorteil, dass der entnommene Strom aus dem Netz nicht wie sonst üblich mit hohen, sehr steilflankigen, sondern mit stark abgeflachten und bedämpften Stromimpulsen entnommen wird. Im Gegensatz zu herkömmlichen Netzteilen konnte auf diese Weise ein außergewöhnlich klirrarmes Netzteil realisiert werden, das  keine steilflankigen Stromimpulse auf der Netzspannung und damit keine hohen und “harten” Klirrspannungen erzeugt, die andernfalls über die Netzspannung in andere Geräte der Anlage gelangen können und dort zu einem “harten” und unnatürlichen Klangbild führen würden.

Gleichzeitig wirken die Leistungs-Pulvereisen-Ringkerndrosseln als Netzfilter und zwar in einem Frequenzbereich von unter 50 Hz bis weit über 100 kHz. Den anschliessenden Frequenzbereich bis 30 MHz deckt das geschirmte HF-Netzeingangsfilter ab, in dem zusätzlich Sicherungen und Netzschalter integriert sind.

Auf diese Weise wird eine perfekte Strom- und Spannungsreinigung über den gesamten Frequenzbereich bis 30 MHz erreicht.

Eine Einschaltautomatik verhindert einen Einschaltstromstoß und schaltet damit das Netzteil sanft ein. Der ausschliessliche Einsatz von Langlebensdauer-Elektrolytkondensatoren und die aufgrund der aufwändigen Hochleistungskühlkörper auch im Inneren des Gerätes niedrig bleibende Temperatur garantieren eine außerordentlich lange Lebensdauer der Endstufe.

 

DIE AUDIOSCHALTUNG.

Das neuartige Schaltungskonzept der Stereo-Endstufe GRUENSCH CSE II second edition ermöglichte es, einen Audioverstärker mit idealen und in ihrer Kombination bislang unerreichten technischen und klanglichen Eigenschaften zu realisieren.
In der Stereo-Endstufe GRUENSCH CSE II second edition wurden auf diese Weise die prinzipiellen Vorteile eines  hervorragenden Röhrenverstärkers mit den Vorteilen bester Transistorverstärker vereint, ohne jedoch deren spezifische Nachteile aufzuweisen.

STEREO AMPLIFIER GRUENSCH CSE II second editionIm gesamten Signalweg kommen ausschließlich MOSFETs zum Einsatz, deren Kennlinien denen einer Röhre weitgehend entsprechen, und die praktisch wie Röhren betrieben werden.
Ein besonders leistungsstarker, diskret aufgebauter Single-Ended-Pure-Class-A-Eingangsverstärker arbeitet im idealen, reinen Class-A-Betrieb und steuert die 10 streng handselektierten MOSFET- Endtransistoren direkt, d.h. ohne jegliche Treiberstufe, an.
Im Gegensatz zu herkömmlichen Verstärkerschaltungen, bei denen zusätzliche Verstärkerstufen unweigerlich das Signal beeinflussen, konnte bei diesem lediglich zweistufigen Konzept auf signalverfälschende Treiberstufen verzichtet werden.
Die außerordentliche Qualität des Verstärkerkonzepts ermöglichte es zudem , die Audioschaltung ohne Über-Alles-Gegenkopplung zu realisieren.

Der durchgehend diskrete, gleichspannungsgekoppelte Schaltungsaufbau zeichnet sich besonders durch den konsequenten Verzicht auf ICs, Spulen, Kondensatoren und Relaiskontakte im Signalweg aus.
Die direkte Signalführung setzt sich im konsequenten elektrischen Aufbau fort. So befindet sich z.B. eine Hälfte der Gesamtkapazität in unmittelbarer Nähe der Feldeffekttransistoren der Endstufensektion. Dadurch ergibt sich ein perfekter Energiefluß, der blitzschnelle und explosive Energieentfaltung garantiert.

Mit diesem Schaltungskonzept werden technische und klangliche Eigenschaften erzielt, die quasi das Ideal des vielzitierten "verstärkenden Drahtstückes" verkörpern. Im Folgenden soll dies näher erläutert werden.

 

TECHNISCHE UND KLANGLICHE EIGENSCHAFTEN.
(Zusammenstellung aller technischer Daten und Messdiagramme siehe Technische Daten)

Da alle technischen Eigenschaften eines Audioverstärkers miteinander in direktem Zusammenhang und sich teilweise sogar konträr gegenüberstehen, war es entscheidend, diese ganzheitlich und im Zusammenhang zu betrachten.  Mit der Entwicklung eines neuartigen Audiokonzepts gelang es, alle für eine naturgetreue Musikwiedergabe erforderlichen Eigenschaften zugleich und konstant über den gesamten Audiobereich auf höchstes Niveau zu bringen und damit die Voraussetzung für eine natürliche Musikreproduktion zu schaffen:

Der aus dem sehr niedrigen Innenwiderstand resultierende hohe Dämpfungsfaktor der Stereo-Endstufe CSE II second edition verläuft im gesamten Audiofrequenzbereich äußerst linear (Abb.1).
Durch die hervorragende Phasenlage des Innenwiderstandes werden unnatürliche Phasenverschiebungen des Musiksignals extrem gering gehalten.

Abb.1: Dämpfungsfaktorverlauf (bezogen auf 8 Ohm)Da der Innenwiderstand praktisch frequenzunabhängig und daher auch bei hohen Frequenzen nicht kapazitiv ist sondern rein ohmsch, verhält sich der Verstärker wie ein Stück Draht und somit an einer komplexen Last (Lautsprecher) äußerst stabil. Zudem werden parasitäre Kabelschwingungen, wie sie im Schwingkreis Lautsprechersystem- Weiche- Kabel auftreten, wirksam bedämpft.

Aufgrund der enormen “Schnelligkeit” der Audioschaltung, die sich in einer Anstiegszeit von nur 0.9 us und einer Frequenzbandbreite von 0.2 Hz - 400 kHz (-3 db) ausdrückt, können alle Oberschwingungen und Rauminformationen insbesondere von Schallplatten und neuen Wiedergabemedien wie SACD und DVD-Audio originalgetreu reproduziert  werden.

Abb. 2: Klirrspektrum bei 1 kHz (25W/ 4 Ohm)Diese herausragenden und besonders in ihrer Kombination bislang unerreichten technischen Eigenschaften werden von einem harmonischen und natürlichen Verzerrungsverhalten komplettiert.
Das Klirrspektrum mit der idealerweise dominierenden Harmonischen k2 fällt außerordentlich schnell und harmonisch (k2>k3>k4, usw.) ab und zeigt keinerlei höherfrequente Harmonische >k9 (Abb.2).

Trotz des bewussten Verzichts auf eine Über-Alles-Gegenkopplung liegt dieses nahezu ideale Klirrspektrum äußerst niedrig (THD+N 0.009% bei 25W/ 4 Ohm). Zudem ist keinerlei überlagernder “Störnebel” zwischen den Harmonischen erkennbar.
Auch der Netzstöreinfluss ist mit <115 dB außergewöhnlich gering und schmalbandig und der Rauschgrund extrem niedrig.

Abb.3: Harmonische Verzerrungen (THD+N) von 20 Hz bis 10 kHzDie herausragende Eigenschaft dieses Verstärkerkonzepts liegt jedoch darin, dass sich dieses ideale Klirrspektrum nicht nur bei einer  bestimmten Frequenz, sondern über den gesamten Frequenzbereich des Musiksignals in Form und Höhe völlig konstant zeigt (Abb.3).

Im Gegensatz zu herkömmlichen Konzepten steigen die Verzerrungen zu hohen Frequenzen nicht an und bleiben in allen Frequenzbereichen konstant niedrig, “weich” und harmonisch.

Die Analyse der Oberwellen k2 bis k9 über der Leistung zeigt ideal musikalisch verteilte Oberwellen k2 bis k9 mit perfekter Abstufung. Alle Klirr-Oberwellen steigen mit der Leistung zudem proportional und sehr gleichmäßig an (Abb.4).

Abb.4: Harmonische k2-k9 über der LeistungTrotz seiner enormen Schnelligkeit zeichnet sich das Konzept besonders durch exzellente Stabilität aus.  Damit ist die Stereo-Endstufe GRUENSCH CSE II second edition prädestiniert, auch das Potential kapazitiver Lautsprecher, wie sie z.B. Elektrostaten darstellen, voll auszuschöpfen.
Zusammen mit dem hohen Leistungspotential und der hohen Stromlieferfähigkeit gestattet die elektrische Stabilität den souveränen und unlimitierten Betrieb auch sehr kritischer Lautsprechersysteme.

Die Stereo-Endstufe GRUENSCH CSE II second edition verbindet diese Eigenschaften zu einem audiophilen Konzept, das die Musik in ihrer Natürlichkeit authentisch erleben lässt.

 

ANPASSUNGSMÖGLICHKEITEN DES EINGANGSWIDERSTANDES.

Die Stereo-Endstufe GRUENSCH CSE II second edition bietet die einzigartige Möglichkeit, den Eingangswiderstand in 3 Stufen (30 kOhm, 5 kOhm, 600 Ohm) zu wählen.
Auf diese Weise ist erstmals für sämtliche Kombinationen aus Vorverstärker, Eingangskabel und Endstufe die jeweils beste Einstellung für eine möglichst verlustfreie Übertragung wählbar.
Mit sinkendem Eingangswiderstand nähert sich die Übertragung einer Wellenwiderstandsanpassung, bei der bekanntlicherweise die Verluste und Klangverfälschungen durch das Eingangskabel minimiert werden.
Zudem wird das Eingangskabel dadurch sehr unempfindlich gegen eingekoppelte Störungen.

 

MECHANISCHER AUFBAU.

GRUENSCH- Audiokomponenten werden wie ein Musikinstrument in handwerklicher Tradition mit größter Sorgfalt handgefertigt.

STEREO AMPLIFIER GRUENSCH CSE II second editionDie Stereo-Endstufe GRUENSCH CSE II second edition vermittelt dem Besitzer das Gefühl höchster Wertigkeit und Solidität. Durch bewusste Reduktion auf das Wesentliche hebt sie sich durch schlichte Eleganz deutlich aus der Masse sonstiger Audio-komponenten ab. Neben der außerordentlich  sorgfältigen Verarbeitung fasziniert das Gehäusedesign auch durch seine Anfassqualität.
Die äußerst massive Frontplatte des Gehäuses besteht aus 20 mm starkem, gebürstetem Vollaluminium. Sämtliche Gehäusebauteile inklusive der Hochleistungskühlkörper werden zusätzlich gebeizt und durch Harteloxieren dauerhaft veredelt. Der samtig-silbrige Glanz bringt bewusst die reine, natürliche Schönheit des Materials Aluminium zum Ausdruck.
Das gesamte Gehäuse ruht auf speziellen, aus mehreren Materialien bestehenden Gerätefüßen. Möglichen Schwingungsübertragungen durch Luftschall wirkt der überaus solide Gehäuseaufbau entgegen. Zusätzlich werden selbst die Hochleistungskühlkörper über spezielle Neopren-Aluminiumwinkel bedämpft.

 

ELEKTRISCHER AUFBAU.

Der elektrische Aufbau der Stereo-Endstufe GRUENSCH CSE II second edition wurde besonders kompromisslos und konsequent gestaltet.
Durch die strikte Trennung von Netzteil und Audioelektronik mittels massiver, verkupferter und vernickelter Stahlbleche, einer durchdachten Masseführung inkl. zentralem Masse-Sternpunkt und einem ausgeklügelten Leiterplattendesign konnte bei dieser Stereo-Endstufe eine bislang unerreichte Kanaltrennung und ein außergewöhnlich hoher Signal-Rauschabstand realisiert werden.
Dadurch werden selbst feinste Musikinformationen nicht verdeckt und eine exzellente Raumabbildung der Musik ermöglicht.

 

SCHUTZEINRICHTUNGEN UND ELEKTRISCHE SICHERHEIT.

Der VDE- und CE-gerechte Aufbau erfüllt höchste Sicherheitsansprüche.
Darüber hinaus  verfügt die Stereo-Endstufe GRUENSCH CSE II über eine Reihe sehr zuverlässiger Schutzeinrichtungen, die ein Höchstmaß an Sicherheit und Langlebigkeit der Geräteelektronik garantieren. Um einen Einschaltstromstoß zu vermeiden und somit die Bauteile zu schonen, lädt eine Einschaltautomatik die enormen Netzteilkapazitäten (120000µF/100V) über einen temperaturüberwachten Hochleistungswiderstand schonend auf.
Eine nicht im Signalweg liegende Strombegrenzung mit verzögerter Abtrennung vom Netz schützt die Endstufe und das angeschlossene Lautsprechersystem bei Kurzschluss oder Überlastung.
Darüber hinaus sorgen weitere Schutzschaltungen dafür, dass der Verstärker bei Gleichspannung, Übertemperatur oder Hochfrequenz abgeschaltet wird.

 

AUSSTATTUNG UND ANSCHLÜSSE.

STEREO AMPLIFIER GRUENSCH CSE II second editionZum Anschluss des Lautsprechersystems verfügt die Stereo-Endstufe CSE II second edition über höchstwertige  WBT- Nextgen- Armaturen.
Die Verbindung zur Vorstufe erfolgt asymmetrisch über vergoldete Furutech- Cinch- Buchsen.

Zusätzlich zum zentralen Netzschalter auf der Geräterückwand kann die Stereo-Endstufe GRUENSCH CSE II second edition auch über einen frontseitig am Bodenblech angeordneten und leicht zugänglichen Schalter bequem ein- und ausgeschaltet werden.

 

 

TECHNISCHE DATEN - GRUENSCH CSE II second edition  Technical Specifications  Typische Werte

Bitte klicken Sie hier oder auf das entsprechende Messdiagramm, um zur vergrößerten Ansicht aller Messdiagramme inkl. detaillierter Erläuterung zu gelangen.

Click here or directly on the diagrams to enlarge.

Sinus-Ausgangsleistung

2 x 720 Watt    an 2 Ohm

Average Output Power

2 x 400 Watt    an 4 Ohm

(1 kHz, < 1 % THD)

2 x 250 Watt    an 8 Ohm

 

 

Klirrfaktor (THD+N)

0.007 %     bei 5 Watt

Total Harmonic Distortion

0.009 %     bei 25 Watt

(1 kHz, 4 Ohm)

0.012 %     bei 100 Watt

 

 

Frequenzgang

0.2 Hz bis 400 kHz  (-3dB)

Frequency Response
 

 

Anstiegszeit (10%-90%)

0.9 µs

Slew Rate
 

 

Dämpfungsfaktor

295 / 292 / 275

Damping Factor

 

(100 Hz / 1 kHz / 10 kHz, bez. auf 8 Ohm)
 

 

Kanaltrennung
Stereo Separation
input short circuit

125 / 136 dB     (1kHz)
114 / 116 dB     (10 kHz)

(5W / 100 W  (4 Ohm))

 

 

 

Geräuschspannungs-
abstan
d

-112 dB (A)     (5 W / 4 Ohm)

Signal-to-Noise Ratio
(input short circuit)

-118 dB (A)     (25 W / 4 Ohm)

 

 

Verstärkungsfaktor
Gain

22.1 dB

 

 

Eingangsempfindlichkeit

3.10 V   
für Nennleistung  rated output

Input Sensitivity

0.16 V    für 1 Watt

 

 

Eingangsimpedanz
(variabel)
Input Impedance

30 kOhm, 5 kOhm, 600 Ohm

 

 

Eingänge
Inputs

asymmetrisch (rca)
unbalanced (rca)

 

 

Netzspannung
Mains Voltage

100V, 110V, 120V,
200V, 220V, 230V, 240V

 

 

Netzfrequenz
Mains Frequency

50 / 60 Hz
 

 

 

Leistungsaufnahme
Power Consumption

240 W
ohne Signal  at zero signal input

 

1370 W
Vollaussteuerung  rated output

 

 

Leistungsfaktor
Power Factor

0.8

 

 

Maximale Abmessungen

Breite 465 mm / Width 18.3”

(inkl. überstehender Teile)

Höhe 248 mm / Height 9.76”

Maximum Outline Dimensions

Tiefe 460 mm / Depth 18.11”

 

 

Gewicht
Weight

41 kg netto / 90.3 Ibs. net.

 

 

Änderungen, die dem technischen Fortschritt dienen, vorbehalten.

All features and specifications are subject to change without notice.

 

Frequenzgang / frequency response

Phasengang / phase response

Dämpfungsfaktor / damping factor (bezogen auf 8 Ohm)

Klirrspektrum / spectrum (f=1kHz, 5W/ 4Ohm)

Klirrspektrum / spectrum (f= 1kHz, 25 W/ 4 Ohm)

Klirrspektrum / spectrum (f= 20 Hz, 25W / 4Ohm)

Klirrspektren bei / spectra of: 160 Hz (turquoise), 400 Hz (blue), 1 kHz (red), 2.5 kHz (green), 6.3 kHz (violet) (5 W / 4 Ohm)

Klirrspektren bei / spectra of: 160 Hz (turquoise), 400 Hz (blue), 1 kHz (red), 2.5 kHz (green), 6.3 kHz (violet) (25 W / 4 Ohm)

Harmonische Verzerrungen THD+N über der Frequenz / THD+N vs. frequency

Harmonische Verzerrungen über der Leistung bei / THD+N vs. power of: 20Hz, 1 kHz, 6.3 kHz

Harmonischen-Analyse k2-k9 über der Leistung / fundamentals k2-k9 vs. power

Stereo-Kanaltrennung / stereo separation at: 5W, 25W, 100W (4Ohm), Eingang kurzgeschlossen / input short circuit

Rechteckwiedergabe 50 kHz/ squarewave 50 kHz

Rechteckwiedergabe 20 Hz / squarewave 20 Hz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 < zurück zur Produktübersicht - back